Rechengrößen, Beitragsbemessungsgrenzen und Sachbezugswerte für 2015

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 28.11.2014 der Verordnung über die maßgebenden Rechengrößen der Sozialversicherung für 2015 endgültig verabschiedet.

Die Beitragssätze zur Krankenversicherung werden durch das GKV-FQWG auf 14.6 % allgemein und 14,0% ermäßigt gesenkt und paritätisch verteilt. Kassenindividuelle Zusatzbeiträge sind möglich und sind vom Arbeitnehmer alleine zu tragen.

Der Beitrag zur Pflegeversicherung wurde vom Bundesrat in der Sitzung vom 07.11.20154 endgültig verabschiedet (Erstes Pflegestärkungsgesetz (PSG I), ursprünglich 5. SGB XI) und steigt damit in 2015 auf 2,35 % (bisher: 2,05 %). Der Zuschlag für Kinderlose bleibt unverändert bei 0,25 %.

Gemäß Beitragssatzverordnung 2015 in der Rentenversicherung sinkt der Beitragssatz auf 18,7% (bisher: 18,9%).

Die Arbeitslosenversicherung bleibt mit 3,0% unverändert.

Die Anpassung der Sachbezugswerte für 2015 (Siebte Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung) wurde am 24.11.2014 beschlossen und im BGBl I S. 1799 veröffentlicht.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich unter der Rufnummer 030/ 36 75 810 11

Finanzbuchhaltung Berlin, Lohnbuchhaltung, Gehaltsbuchhaltung Berlin, Kaufmännisches Management

Mit wenigen Fragen zu Ihrem individuellen Angebot.

» Finanzbuchhaltung
» Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Finanzbuchhaltung Berlin, Lohnbuchhaltung, Gehaltsbuchhaltung Berlin, Kaufmännisches Management

Finanzbuchhaltung Berlin, Lohnbuchhaltung, Gehaltsbuchhaltung Berlin, Kaufmännisches Management

Hier finden Sie alle Neuigkeiten
auf einem Blick.

News durchstöbern

Finanzbuchhaltung Berlin, Lohnbuchhaltung, Gehaltsbuchhaltung Berlin, Kaufmännisches Management
Gerne beraten wir Sie persönlich:
Tel. 030/36 75 810 11
Finanzbuchhaltung Berlin, Lohnbuchhaltung, Gehaltsbuchhaltung Berlin, Kaufmännisches Management